Lehrgänge

Unsere Lehrgänge basieren auf sehr viel Erfahrung, Herz und Gefühl.

Was nutzt die ganze Theorie wenn das Gefühl nicht vermittelt werden kann. Die Bewegung des Pferdes wiegt sich in rhytmischeren Takten, vergleichbar mit Musik, man fühlt das im Körper, und mit gefühlvollen Händen stellt man eine Verbindung zum Pferdemaul her. Nur mit einem entspannten Pferd kann man ohne Stress zum Erfolg kommen. Das gleiche gilt für den Mensch. Dies zu vermitteln macht unsere Lehrgänge wertvoll für Mensch und Pferd. Sie zeigen Wege auf, die sich für beide effektiv und verständnisvoll gestalten. Das Ziel ist es nicht nur durch körperliche Hilfen sondern auch mental sich mit der Seele des Pferdes zu verbinden.


Der Erfolg weiter führender Lehrgänge.

Der Samainhof mit seinen Isländern ist ein gutes Beispiel. Der Erfolg weiter führender Lehrgänge zeigt sich dort, wo mehrmals im Jahr das vorhandene Können und das Erlernte verfeinert wird. Neue Lektionen werden dann vermittelt und fliessen in die tägliche Arbeit mit dem Pferd ein.

Die breite Wissenspalette unserer Arbeit am Pferd ermöglicht es Ihnen völlig neue Wege in der Ausbildung ihres Pferdes zu gehen. Als Grundlage für alle Pferde steht die perfekte Handhabung der Doppellonge im Vordergrund. Egal in welcher reiterlichen oder fahrerischen Sparte sie sich bewegen, sie gibt ihnen ein weiches Händchen, bessere Kommunikation mit Ihrem Pferd, Muskelkraft, Durchlässigkeit und eine gute Rückenmuskulatur. 

  • DSC_5538_640x424
  • DSC_6208_640x424
  • IMG_0087_624x424
Bilder durch anklicken vergrößern.


 

  • DSC_6269_640x424
  • DSC_6746_640x424
  • DSC_6818_640x424
Bilder durch anklicken vergrößern.

Die Arbeit am Langen Zügel ist sehr vielfältig. Zu Beginn wird mit einfachen Lektionen ein neues Verständnis der Hilfegebung vermittelt.


 

  • DSC_7384_640x424
  • IMG_1452_640x424
  • IMG_1455_640x424
Bilder durch anklicken vergrößern.

Die zirzensischen Lektionen werden von uns nur in kleinen Schritten hinzugefügt, denn erst wenn das Pferd Vertrauen hat, haben wir die Möglichkeit diese Lernphase zu gestalten. Da reicht allerdings ein Wochenende nicht aus.


  • DSC_4726_640x424
  • DSC_4729_640x424
  • DSC_4750_640x424
Bilder durch anklicken vergrößern.

iX Dream Chaise Training ist als Ergänzung zur täglichen Arbeit sinnvoll. Unser Training weicht vom herkömmlichen Fahrsport in wesentlichen Punkten ab. Keine Rückenbelastung, keine Stränge, breite Schere, fahren auf der gebogenen Linie optimale Freiheit für das Pferd. Daraus entwickelt sich ein Wohlfühlgefühl fürs Pferd, Abwechslung im Kopf und es fördert den Muskelaufbau.

Beim normalen Fahrsporttraining achten wir bei weicher Anlehnung auf Durchlässigkeit Taktreinheit und Stellung des Gespanns.

Doppellonge

Doppellongen-Lehrgänge nach der Methode von und mit 
Günther Fröhlich.

Doppellongenarbeit ist eine Abwechslung zum täglichen Training für jedes Pferd. Durch die Gymnastizierung auf der gebogenen Linie werden Muskelaufbau, Durchlässigkeit und das Wohlbefinden Ihres Pferdes gefördert.
Die Doppellonge eignet sich auch für ältere Pferde oder für Pferde mit Rückenproblemen. Die Kommunikation zwischen Mensch und Pferd wird geschult. Jedes Pferd entspannt sich und ist zufrieden. Die unteren Bilder zeigen die Rassevielfalt an der Doppellonge.



  • andalusier-1
  • andalusier-2
  • andalusier-3
  • arabofriese-1
  • deutsches-sportpferd-1

 

 


Ein Doppellongen-Lehrgang läuft wie folgt ab:

Sie organisieren in Ihrem Verein, Stall oder Privat bis zu 10 Teilnehmer mit eigenen Pferden.
Der Lehrgang beginnt dann Freitagabend ca. 19:00 Uhr. Man lernt sich kennen und es wird der Ablauf für Samstag und Sonntag eingeteilt. An den beiden Lehrgangstagen bekommt jeder Teilnehmer täglich ca. 45 Min. intensiven Einzelunterricht, wobei auch Zuschauer erwünscht sind.
Der Kursus beinhaltet Doppellonge in allen Grundgangarten, Handwechsel und Übergänge. Arbeiten über Cavaletti oder auch Springen ist möglich.
Auch für Fahrsport-Interesenten können wir Doppellonge und Fahren kombinieren.
Bei weiteren Entfernungen benötigt der Lehrgangsleiter eine Unterkunft und es fallen Anfahrtskosten an.
Terminanfrage für einen Lehrgang.


MEIN PFERD, Zieh Leine! 14 Seiten DoppellongeLesen Sie auch den Artikel in der Zeitschrift "Mein Pferd" vom 07/2016 > hier <


Wenn Sie Interesse oder noch Fragen haben, rufen sie unter 0172 2403528 an. Wir beraten und informieren Sie gerne.

Dressur

Dressurlehrgänge

Die Grundlage für die Dressurausbildung ist die natürliche Ausrichtung auf folgende Punkte:
Den Schub aus der Hinterhand zu fördern, über den Rücken das Pferd in Dehnungshaltung mit feiner Hand in Balance zu bringen.
Wir helfen Ihnen beim Anreiten und Ausbilden Ihres jungen Pferdes. Genauso wie einem fortgeschrittenen Reiter zeigen wir einen Weg, dem Pferd eine Balance zu geben. Klassische Dressurausbildung

Besonders Friesenpferde weichen sowohl durch ihre körperliche als auch seelische Verfassung in einigen Punkten von der herkömmlichen Ausbildungsmethode ab. Daher ist es ratsam den Reitern einen Weg zu zeigen, der es für beide leichter und verständnisvoller macht. Bei uns wird individuell auf Pferderasse, Ausbildungsstand und Alter des Pferdes gearbeitet und zusammen mit dem Reiter das Training aufgebaut.


 

Fahren



Günther Fröhlich fährt seit über 35 Jahren Gespanne und bildet seine Fahrpferde selber aus.

Mit Geschwindigkeit, Energie und Sicherheit konnte man ihn bei verschiedenen Showauftritten seine schwarzen Friesen lenken sehen.
Er vermittelte dem Fahrsport neue Impulse und Dimensionen. Diese langjährige Erfahrung möchte er jetzt interessierten Fahrern vermitteln. Er bildet Fahrer und Pferde aus, korrigiert, verbessert und berät bei der Wahl der Ausrüstung.

Schwerpunkte der Ausbildung:

  • Ausbildung an der Doppellonge
     
  • Praktische Fahrausbildung vom Ein- bis Sechsspänner
     
  • Fahrlehrgänge und Wochendkurse
     
  • Ausbildung Ihres Pferdes zum Fahrpferd.
    • l-fahren-001
    • l-fahren-002
    • l-fahren-003
    • l-fahren-004
    • l-fahren-005

Zirzensik

Zirzensische Lektionen
nach eigener Schulungsmethode lehren wir den spanischen Schritt, Reverenz, Liegen,
Sitzen und Steigen.

Unterkategorien